A A+ A++
« Zurück zu den Veranstaltungen

Burgfestspiele – The World Famous Glenn Miller Orchestra dir. by Wil Salden

iCal Import
Datum:
4. August 2012 20:00
Preis:
€ 21,00 - 30,00
Ort:
Burg Hayn
Fahrgasse 52
Kategorie:
AllgemeinBurgfestspieleKonzerte

In The Miller Mood

Mit der neuen Show In The Miller Mood geht das Glenn Miller Orchestra directed by Wil Salden 2012/2013 erneut auf Europa-Tour. In den vergangenen 2 Jahren war Wil Salden mit dem Programm Evergreens In Swing in 17 europäischen Ländern mit großem Erfolg unterwegs.

Im Januar erschien die neue CD mit dem Titel In The Miller Mood. Die CD ist auch gleichzeitig Bestandteil des neuen Programms und wird ein Leckerbissen für jeden Liebhaber der Swing und Big Band Musik der 40er Jahre sein. Um dieses Programm meistern zu können, benötigt Wil Salden exzellente professionelle Musiker, die in der traditionellen großen Big Band Besetzung den absolut authentischen Swing Sound präsentieren. Seit Jahrzehnten ist bekannt, dass er über diese Musiker verfügt.

Die professionelle Stammbesetzung besteht seit mehreren Jahren, wobei im letzten Jahr verschiedene junge Supertalente dazu gekommen sind.

Schwerpunkt der Show ist natürlich die Glenn Miller Musik. Mit dem von ihm kreierten unverkennbaren Sound war Glenn Miller bereits zu Lebzeiten ein Idol.

Eine Hommage an andere Orchesterleiter mit ihren typischen Kompositionen wie z.B. Woody Herman, Count Basie und Harry James rundet das Programm ab. Ebenfalls wird an Ella Fitzgerald, die beste Sängerin aller Zeiten, im neuen Programm erinnert.

Neben instrumentalen Titeln wird auch der vokale Teil nicht vernachlässigt. Wunderschöne Melodien im Glenn Miller Sweet Sound werden von der Bandsängerin gesungen. Besondere Highlights sind auch Auftritte der Moonlight Sere-naders, die Close Harmony Gruppe des Glenn Miller Orchestra.

Bei Moonlight Serenade, String of Pearls, Little Brown Jug, Stairway To The Stars, Somewhere over the Rainbow u.v.m. werden Bilder der 40er Jahre wieder lebendig.

Eine große Herausforderung für Wil Salden und seine Musiker.