A A+ A++
« Zurück zu den Veranstaltungen

Deutschstunde

iCal Import
Datum:
10. April 2018 20:00
Preis:
ab € 18 oder im Abonnement
Tickets anfragen
Ort:
Bürgerhaus
Kategorie:
Schauspiel-Theater

Deutschstunde_Szene18_300-1024x683Schauspiel in sieben Bildern nach dem Roman von Siegfried Lenz
Wer Deutschland verstehen möchte, der tut gut daran, sich mit dem literarischen Nachlass von Siegfried Lenz (1926-2014) zu beschäftigen. Der Träger des Friedenspreises des deutschen Buchhandels setzt sich in seiner berühmten „Deutschstunde“ damit auseinander, dass im Land der Dichter und Denker Pflichterfüllung als Erziehungsideal lange vor Menschlichkeit ging – auch und gerade während der NS-Zeit zwischen 1933 und 1945. Noch nie war die „Deutschstunde“ auf einer Bühne zu sehen. Die Bühnenfassung aus München ist die erste von Autor und Verlag autorisierte. In ausgewählten Szenen  konzentriert sie das Geschehen auf das Kernthema, den Aufsatz über „Die Freuden der Pflicht“, den der 20-jährige Siggi Jepsen 1954 in einer Besserungsanstalt schreiben soll. Zunächst bleibt das Blatt leer, doch dann kann Siggi kein Ende finden – Heft um Heft füllt sich. Zu sehr beschäftigt ihn, was er als Kind und Jugendlicher während des Krieges erleben musste. Sein Vater, der kleine Dorfpolizist Jens Ole
Jepsen, hatte seinen Jugendfreund, den als „entartet“ gebrandmarkten und mit Berufsverbot belegten Maler Max Ludwig Nansen (Vorlage der Figur ist der Expressionist Emil Nolde) bespitzelt, überwacht und denunziert.

mit Max Volkert Martens, Georg Stephan, Christian Buse, Judith Riehl, Benedikt Zimmermann, Lesley Higl, Michael Althauser, Georg Luibl und anderen
Inszenierung: Stefan Zimmermann
a.gon München
Eintritt: € 18 – 22 oder im Abonnement

Sie haben zwei Möglichkeiten für diese Veranstaltung Tickets zu bestellen.
Bitte wählen Sie:

Print@Home

Karten per Kreditkarte zahlen und zuhause am Drucker ausdrucken. Dazu werden Sie mit obigem Link auf die Seite von FrankfurtTicket weitergeleitet.

Ticketformular

Karten via Online-Formular direkt bei den Bürgerhäusern anfragen.