A A+ A++

Burgfestspiele Dreieichenhain 2017

4. Juli bis 20. August 2017

Nach den Festspielen ist vor den Festspielen und das lässt die Frage zu: wird es wieder so schön, so abwechslungsreich, so sympathisch, so sonnig im Großen wie im Kleinen, wie bei den vergangenen zehn Festspielsommern, die die Bürgerhäuser Dreieich gestaltet haben? Bis auf die Frage nach dem Wetter sind die Macher der Festspiele, Benjamin Halberstadt und Wolfgang Barth, recht optimistisch, was die Programmauswahl angeht.

Da das Restaurant Faselstall zur Zeit nicht geöffnet hat, gibt es ein erweitertes Speisenangebot unseres Caterers HARTMANN (ab 90 Minuten vor den Vorstellungen) im Burggarten. Speisekarte- Hartmann

„Die Programmauswahl findet große Anerkennung, sie spricht viele Menschen an und findet immer neue Besucher. So bietet der Spielplan der kommenden Burgfestspiele neben Künstlern wie Philipp Weber, Gernot Hassknecht mit ihren neuen Programmen, dem Ensemble Barock am Main oder Ulrike Neradt auch Publikumsfavoriten wie die Italienische Opernnacht, Konstantin Wecker und die beliebten Schnappschüss aus Hessen mit Walter Renneisen und Ulrike Neradt u.a. andere bekannte und berühmte Künstler wie The Real Group, Gitte Haenning oder Donovan. Ein weiterer Schwerpunkt liegt 2017 bei Shows wie Black or White, Rocky Horror in Concert und Cinderella, die 70er und 80er Jahre lassen grüßen“ meint Benjamin Halberstadt. Und und und
…vieles andere mehr.

Gekleckert wird also nicht, über 300 Künstlerinnen und Künstler werden sich in 31 Programmpunkten an 34 Tagen mit 36 Vorstellungen auf der Bühne präsentieren. Große Namen und solche, die es werden wollen, zeichnen für die Qualität und Vielfalt.

„Wichtig ist, dass die Mischung stimmt und für die Besucher Highlights und Überraschungen dabei sind. Die Qualität der Shows muss stimmen und es sollen möglichst viele Farben im Strauß der Programme vertreten sein“ beschreibt Wolfgang Barth Aspekte seiner Programmplanung. Immer wieder neue Spielarten und hautnahe Begegnungen mit den Künstlern sind Markenzeichen der Festspiele in der Burg Hayn, mit denen es sich um die Gunst der Besucher werben lässt. Auch die zu 80% überdachte Tribüne garantiert für unbeschwerten Genuss und bietet den mehr als 800 Besuchern beste Sichtverhältnisse und akustisches Vergnügen.

bfs_fly_2017

festspiele

 

 

 

Kommentare sind derzeit geschlossen.